Bereits nach sieben Zeigerumdrehungen konnten die Gäste aus Pleinfeld mit 1:0 durch Bastian Schneck in Führung gehen, egalisiert wurde dieser Spielstand neun Minuten später durch Christian Hüttinger, der einen Schuss von Christian Walz im Nachschuss verwertete. Vor der Pause sorgte erneut Bastian Schneck mit einem Doppelschlag für den verdienten Halbzeitstand von 1:3 für die Gäste aus Pleinfeld. In Hälfte zwei begann das Spiel umgekehrt zum ersten Durchgang und die Eintracht übernahm das Kommando. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff bugsierte Jonathan Lange den Ball Richtung Tor, der letztlich beim Rettungsversuch von Michael Reichert über die Linie befördert wurde. In der Folgezeit entstand ein offenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Eine viertel Stunde vor Schluss setzte sich Eintracht-Stürmer Jonathan Lange am Sechzehner durch und brachte Christian Hüttinger mit einem Traumpass in Abschlussposition. Dieser verwertete den Ball zum 3:3 Ausgleich. Als alle schon mit einer Punkteteilung rechneten, tankte sich Georg Wolf durch die Abwehr der Pleinfelder und schoss kurz vor Ende der Partie zum viel umjubelten Siegtreffer für die Eintracht-Reserve ein.

Bilder vom Spiel in der Galerie!